• 4.Platz bei der DM U17w für Walter/Müller

    4.Platz bei der DM U17w für Walter/Müller

    VVRP: BeachJugend

    Super Ergebnis bei der DM U17 in Berlin.

    Martha Walter / Isabell Müller erreichten den 4.Platz. Das Team Lilli Palenczat / Lara Schmidt wurde 23.

    Bei den Jungs belegten beide Teams Platz 29.

    Alle Ergebnisse:

    01.08.2021 17:40
  • Bundespokal Beach in Berlin

    Bundespokal Beach in Berlin

    VVRP: BeachJugend

    Mit einem sehr guten 7.Platz von Martha Walter / Isabell Müller (nur gegen die späteren Finalisten verloren !) und 3 mal Platz 29 (mit einigen sehr knappen Ergebnissen ;-()) verabschiedet sich das VVRP-Team vom BuPo Berlin. 

    Wir bedanken uns beim Team und den Betreuern (B.Büthe, A.Weber, M.Mollenhauer, G.Jann) ...

    Alle Ergebnisse

    Beachauswahl (vvrp.de)

    noch mehr Bilder gibts hier:  BuPo U17 - 2021 ©Instagram.com/flyeragent.de - Google Fotos und BuPo U17 - 2021 ©Instagram.com/flyeragent.de - Google Fotos (Danke an flyeragent)

    26.07.2021 10:29
  • U19 Landesmeisterschaft - geringe Teilnahme - Sieg geht nach Haßloch

    U19 Landesmeisterschaft - geringe Teilnahme - Sieg geht nach Haßloch

    VVRP: BeachJugend

    die Platzierungen der U19weiblich
    1. Elisa Mangold / Clara Niehues (VBC Haßloch)
    2. Sophie Nickel / Katharina Nagelschmitt (VSC Guldental)

    bei der U19 männlich (kampflos)
    1. Erik Brand (TV Undenheim) / Falk Dobbertin (TV Sebamed Bad Salzig)

    24.07.2021 16:52
  • Hochwasser in RLP

    Hochwasser in RLP

    VVRP: Allgemeines

    neu:  online Plattform des Landes RLP zur Fluthilfe: Fluthilfe-Portal (rlp.de)

    Die Situation um die Hochwasserkatastrophe im Norden unseres Verbandsgebietes ist inzwischen bekannt, alle Medien berichten. Auch einige Vereine von uns sind betroffen (vor allem Sinzig).

    Hilfsmaßnahmen werden über den Sportbund Rheinland / Landessportbund koordiniert, wir stehen mit den Sportbünden in Kontakt.

    Hierzu soll es eine Webseite geben, auf der man Material zur Verfügung stellen kann, aber auch Hallenzeiten. Denn die meisten Sporthallen sind nicht mehr benutzbar und es wir möglicherweise noch Monate und länger dauern, bis ein "annähernder" Normalzustand wieder hergestellt sein wird.

    Aktuell wurde vom Sportbund zur Sammlung von jeglichen Vereinsanfragen folgende Kontakte im Sportbund Rheinland eingerichtet:

    Folgende Schritte wird es durch die Sportbünde in den kommenden Tagen und Wochen gehen:

    • Angebot von kostenfreier Unterkunft und Sportprogramm für betroffene Kinder/Jugendliche/Familien in den Ferien in den Sportdörfern im Brohltal (freie Termine auf Anfrage; Anmeldung/Rückfragen: Sportjugend Rheinland, Susanne Weber, Tel.: 0261 /135-109) und in Seibersbach/Hunsrück (Termin: 16. – 20.08.2021; Anmeldung: Sportjugend Rheinhessen, Uschi Best, Tel.: 06131 / 2814-211) sowie in Kooperation mit dem LSB NRW auch in Hinsbeck und Hachen (ASP im LSB NRW: Georg Westermann, Tel.: 0203 7381-889, E-Mail: Georg.Westermann@lsb.nrw )
    • Lagebild erstellen: Hierzu wird zeitnah ein Abfrageraster erstellt werden und den Vereinen in den betroffenen Kreisen zugesandt, um zunächst eine grobe Übersicht über Zahl und Ausmaß der Schäden zu erhalten. Eine detaillierte Erfassung wird erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt möglich sein. Bis zur Erstellung des Rasters senden Sie bitte jegliche Information über entsprechende Schäden an die o. g. Mailadresse.
    • Aufbau einer digitalen Plattform/Börse für Hilfen (u.a. Sportgeräte, Tore, Netze, Trainingsflächen und –zeiten, etc.) von Vereinen für Vereine. Die Solidarität der Sportvereine untereinander – so die Erfahrung aus der Hochwasserkatastrohe in Sachsen 2013 - wird gerade mittel- und langfristig eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung der Folgen der Katastrophe spielen. 
    • Einrichtung regionaler Sammelstellen für Sportgeräte-Spenden: Neben dem direkten Kontakt zwischen Vereinen – Stichwort Vereinspatenschaften - sind Sammelstellen für Sportgeräte in Planung, in denen Vereine Sportgeräte (in Abhängigkeit der gemeldeten Bedarfe der betroffenen Vereine) ihre Sportgeräte anliefern können und LSB und Sportbund Rheinland für die entsprechende Verteilung sorgen werden.
    • Einrichtung eines nationalen Hilfefonds/Spendenkontos zur Unterstützung von Notlagen unabhängig von infrastrukturellen Fragen. 

    Hier die Bankverbindung des Spendenkontos anlässlich der Hochwasser-Hilfsaktion:
          Kontoinhaber: Stiftung Deutscher Sport
          IBAN: DE 17 5008 0000 0096 1826 00
          Verwendungszweck: Hochwasserkatastrophe RLP

    Bei allen geplanten Spendenaktionen des org.  Sports wäre es sinnvoll, die gesammelten Spenden auf o.g. Konto zu überweisen. So ist sichergestellt, dass alle Spenden aus dem Sport auch ausschließlich dem Sport zugutekommen werden.
    Soweit eine erste Kurzinformation. Weitere Infos werden in den nächsten Tagen folgen. Unwetter-Katastrophe in Rheinland-Pfalz: Das Wichtigste für den Sport | Landessportbund Rheinland-Pfalz (lsb-rlp.de)
    Wir danken Allen, die vor Ort in den Katstrophengebieten geholfen haben und weiterhin helfen. 

    23.07.2021 09:53
  • Landesmeisterschaft Ü31w und Ü41m in Lahnstein

    Landesmeisterschaft Ü31w und Ü41m in Lahnstein

    VVRP: BeachSeniorInnen

    Nicht nur die Junioren, auch die Senior:innen haben sich vergangenes Wochenende in Lahnstein ins Zeug gelegt und Landesmeisterschaften ausgespielt. Um Spaß zu haben, zu gewinnen und sich für die DM zu qualifizieren.

    Die Platzierungen:

    Ü31 weiblich
    1. Gillmann, Vanessa / Hähnsen, Eva
    2. Harre, Annelie / Steinke, Eva
    3. Lukas, Petra / Paßmann, Susanne
    4. Jacob-Eisenkolb, Grit / Strauss, Monika
    5. Baurenschmidt, Yvonne / Windecker, Marianne
    6. Josten, Claudia / Lang, Franziska
    7. Flott, Petra / Wildhirt, Anke

    Ü41 männlich
    1. Steinke, Roland / Wiesel, Holger
    2. Alt, Mario / Oliveira, Carsten
    3. Brandt, Tim / Fütterer, Stefan
    4. Baumberger, Birk / Emke, Oliver
    5. Maier, Thomas / Teske, Stefan
    6. Bauersfeld, Ingo / Schipp, Sebastian
    7. Burghardt, Oliver / Korreck, Marco
    8. Njegovan, Peter / Podzun, Martin

    19.07.2021 11:06
  • U18 Landesmeisterschaft Beachjugend in Speyer

    U18 Landesmeisterschaft Beachjugend in Speyer

    VVRP: BeachJugend

    Das vorherrschende Thema dieses Wochenendes ist die Überschwenmmungskatastrohpe, bei der auch die Volleyballfamilie betroffen ist. Wir sind in Gedanken bei unseren Freunden und wünschen Ihnen, dass sie diese Situation gut überstehen.

    Auch die Austragung der U18w, geplant auf dem Beachplatz in Sinzig, musste daher kurzfristig nach Speyer - parallel zu den Jungs - verlegt werden, da die Anlage in Sinzig nicht bespiel bar ist und für einige Zeit wohl nicht bespielbar sein wird. Ein Dank geht an das Team nach Speyer für die kurzfristige Ausrichtung.

    Die Platzierungen

    weiblich:

    1. Elisa Mangold (VBC Hassloch) / Lara Schmidt (TGM MZ-Gonsenheim)
    2. Martha Walter / Lili Palenczat (TuS Heiligenstein)
    3. Liv Dobbertin / Nicola Turmovich (Mittelrheinvolleys)
    4. Asja Haznadar / Alica Turmovich (Mittelrheinvolleys)
    5. Alexa Richter / Pauline Mollenhauer (TGM MZ-Gonsenheim)

    männlich:

    1. Tobias Vilkner (VC2000 Bad Kreuznach) / Felix Mast (TSV Speyer)
    2. Tobias Hoffmann / Felix Heller (TSV Speyer)
    3. Colin Lambach / Axel Stange (Westerwald Volleys)
    4. Filian Medel / Samuel Hochreiter (SG Südpfalz)
    5. Alexander Filippidis (VC2000 Bad Kreuznach) / Nick Breitenbach (TV Sebamed Bad Salzig)
    6. Ben Zerwes / Till Wiesenthal (TV Sebamed Bad Salzig)

    17.07.2021 20:19
  • Vorankündigung C-Trainer-Ausbildung 2021

    Vorankündigung C-Trainer-Ausbildung 2021

    VVRP: Lehrwesen
    Durch ein Gemeinschaftsprojekt von Rheinland-Pfalz (VVRP) und Saarland (SVV) kann in 2021 ein C-Trainer-Ausbildungslehrgang angeboten werden.

    Durch ein Gemeinschaftsprojekt von Rheinland-Pfalz (VVRP) und Saarland (SVV) kann in 2021 ein

    C-Trainer-Ausbildungslehrgang

    angeboten werden.

    Das theoretische, fachliche Wissen soll per Online-Veranstaltung(en) vermittelt werden.

    Der praktische Ausbildungsteil findet voraussichtlich vom 23.-29.08.2021 als Präsenzveranstaltung statt.

    Die exakten Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

    Die Durchführung des Ausbildungslehrgangs findet beim VRP und SVV statt (Orte und Ablauf werden noch bekannt gegeben).

    Referenten sind u.a. André Koch (SVV) und Dirk Groß (VVRP).

    Voraussetzungen für die Teilnahme zur C-Trainer-Ausbildung:

    • D-Trainerausbildung (30 LE)
    • Mindestalter 16 Jahre
    • Mitgliedschaft in einem Verein des LSB
    • Nachweis des überfachlichen Teils beim LSB (sportartübergreifende Basisausbildung)
    • Nachweis 1. Hilfe Ausbildung (9 LE; nicht älter als 2 Jahre)
    • gültige Schiedsrichter D-Lizenz
    • unterschriebener Verhaltenskodex des LSB
    14.07.2021 11:36
  • D-Trainerassistent-Ausbildung 2021

    D-Trainerassistent-Ausbildung 2021

    VVRP: Lehrwesen

    In Kooperation von VVRP und der drei Bezirksverbände kann auch 2021 eine D-Trainerassistenten-Ausbildung angeboten werden.

    Diese wird erstmalig in zwei Modulen durchgeführt: ein gemeinsamer Theorieteil (8 LE) und regionale Praxisteile (22 LE):

    Der Theorieteil wird gemeinsam an zwei Terminen (21.07. + 28.07.2021 jeweils von 18:30-21:30 Uhr) online durchgeführt.
    Der Praxisteil findet jeweils in den Bezirken in Präsenzform statt.

    • Bezirk Pfalz: 31.07. + 01.08.2021
    • Bezirk Rheinland: 07.08. + 08.08.2021
    • Bezirk Rheinhessen: Je nach Ausbildungsbedarf und Anmeldungen sowie der Zulassung durch die Behörden wird der Praxisteil nach den Sommerferien stattfinden, ggf. an mehreren Terminen.

    Anmeldungen für Theorie und Praxis sind getrennt vorzunehmen.

    13.07.2021 12:32

Corona-Update vom 19.Juni - neu: Zuschauer

VVRP: Allgemeines

Update 20.Juni 2021

die 23.Corona-Richtline 210616_23._CoBeLVO.pdf (rlp.de) gilt bis 1.Juli

wichtigste Änderungen:

  • Bei Inzidenzen < 100 sind auch Zuschauer zugelassen, im Freien auch ohne Tests.
  • Bei Nutzung von Duschen/Umkleiden werden mit Ausnahme der BEachtung des Abstabndsgebotes keine Beschränkungen mehr erwähnt
  • Gruppengrößen bis zu 50 Personen im Freien und 20 Personen im Innenbereich
  • siehe auch FAQs rlp.de  unter "Sport" !


Update 2.Juni 2021

die 22._CoBeLVO.pdf (rlp.de) gilt vom 2. bis 20.juni 2021  - mehr Infos und Erläuterungen: FAQs rlp.de

Verbesserungen:

  • bei einer Inzidenz von < 50 dürfen im freien bis zu 20 Personen aus verschiedenen Haushalten plus Trainer in einer Gruppe Sport treiben, das Wort "kontaktlos" ist gestrichen.
  • bei Sport im Innenraum sind das bis zu 10 Personen unter Anleitung eines Trainers/in
  • Ebenso wird nicht mehr zwischen Training und Wettkampf unterschieden. Die Gruppengrößen bleiben aber relevant.
  • Nachweislich vollständig Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 jahren werden dabei NICHT mitgezählt
  • Die Einzelnutzung von Gemeinschaftsräumen, Duschen, Toiletten ist wieder gestattet
  • Zuschauer sind weiterhin nicht zugelassen, Ausnahme Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger
  • Das generelle Abstandsgebot, Maskenpflicht, sowie die Anwesenheitserfassung bleiben bestehen

Update 21.Mai 2021

es gilt vom 21.Mai bis zum 1.Juni die 21. CoBeLVO.docx (rlp.de)

Änderungen: unter der Prämisse der Anleitung eines*r Trainers*in im Freien unter Wahrung des Abstandsgebots fünf Personen aus verschiedenen Haushalten ist die kontaktfreie Sportausübung erlaubt, unterschreitet die 7-Tage-Inzidenz den Wert 50 an fünf aufeinander folgenden Werktagen erhöht sich die Gruppenanzahl auf 10 Personen. In Hallen und allen weiteren gedeckten Sportanlagen sowie dem öffentlichen Raum bleibt die kontaktfreie Sportausübung lediglich alleine, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands oder zusätzlich mit Personen eines weiteren Hausstands, höchstens jedoch mit insgesamt fünf Personen erlaubt.

Geimpfte und genesene Personen mit entsprechendem Nachweis müssen nicht zur Personenanzahl hinzugezählt werden.

Wettkämpfe im Amateur- und Freizeitsport sind weiterhin untersagt - siehe FAQs rlp.de (Sport)

ACHTUNG: Die Bezeichnung "kontaktarm", was z.b. für die Durchführung von Beachturnierern (Wettkampf statt Training) relevant ist, wird von uns noch geprüft.

Die kontaktfreie sportliche Betätigung ist im Amateur- und Freizeitsport gemäß § 10 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 und 2 der 17. CoBeLVO im Freien zulässig. Das Training in Mannschaftssportarten ist im Freien möglich, sofern es kontaktfrei durchgeführt wird.

Die 3.Stufe der Lockerungen ist für den 2.Juni vorgesehen ....


Update 12.Mai 2021

ACHTUNG - Corona und Sport - Auslegungen der Sportministerkonferenz: auslegung-ifsg-smk-20210505

es gibt eine neue (20.) Landesverordnung RLP: 20.CoBeLVO.docx (rlp.de), gültig ab 12.Mai. Leider alles recht komplex und unübersichtlich.

Bei Inzidenzwerten im Landkreis > 100 gilt die Bundesnotbremse, darunter gilt für den Sport folgendes, abhängig von den Inzidenzwerten der Landkreise und Gemeinden, laut Corona-Regeln im Überblick rlp.de:

Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune unter 50 liegt?

  • Die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen ist in Gruppen von maximal zehn Personen zuzüglich einer Trainerin oder eines Trainers zulässig. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung.
  • In gedeckten Sportanlagen gelten die Regeln für Kommunen mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 (siehe unten).

Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune unter 100 liegt?

  • Im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen ist
    • die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten zulässig, wenn die Ausübung einzeln oder in Gruppen im Rahmen der Kontaktbeschränkungen erfolgt, also in Gruppen von maximal fünf Personen aus zwei Hausständen, wobei Kinder beider Hausstände bis einschließlich 14 Jahre nicht mitgezählt werden
    • kontaktloses Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre zuzüglich einer Trainer:in ist zulässig; hier gelten das Abstandsgebot und die Pflicht zur Kontakterfassung.
  • In allen gedeckten Sportanlagen und geschlossenen Räumen ist die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten mit folgender Maßgabe zulässig:
    • einzeln oder im Rahmen der Kontaktbeschränkungen, also in Gruppen von maximal fünf Personen aus zwei Hausständen, wobei Kinder beider Hausstände bis einschließlich 14 Jahre nicht mitgezählt werden.
    • unter Wahrung eines Mindestabstands von drei Metern zueinander können mehrere Gruppen, in denen jeweils die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden, anwesend sein. Allerdings darf sich pro angefangene 40 qm Trainingsfläche nur eine Person auf der Trainingsfläche aufhalten.  Es gelten die Pflicht zur Kontakterfassung, die Testpflicht für alle Anwesenden sowie das Abstandsgebot mit der Maßgabe, dass zwischen Personen, die nicht einer oben genannten Gruppe von maximal fünf Personen angehören, ein Mindestabstand von drei Metern einzuhalten ist. .
  • Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger.
  • Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet.

Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune über 100 liegt?

  • Kontaktloser Individualsport ist im Freien und auf allen öffentlichen oder privaten ungedeckten Sportanlagen allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig. In gedeckten Sportanlagen ist hingegen keine Ausübung von Individualsportarten mehr zulässig.
  • Kinder bis zur Vollendung ihres 14. Lebensjahres dürfen kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von bis zu fünf Kindern ausüben. Die Anwesenheit einer Anleitungsperson ist gestattet. Die Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der zuständigen Kreisordnungsbehörde ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden ist.

Für nachweislich geimpfte oder genesene Personen gelten die Einschränkungen nicht.

  • Bei der Ausübung von kontaktlosem Individualsport gelten für vollständig geimpfte und genesene Personen die Beschränkung, nach welchen Sport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen desselben Hausstands ausgeübt werden darf, nicht. Auch die Beschränkung auf Gruppen von bis zu fünf Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres gilt nicht für vollständig geimpfte und genesene Personen.

und das ist der Perspektiv-Plan !

weitere Informationen:


Update 24.April 2021

die 19.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) gilt bis zum 23.Mai. Für den Sport gibt es minimale Verbesserungen. Die Einschränkungen werden weiterhin durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. siehe Grafik:

d.h. kein Hallentraining. normales Beachtraining (4 Personen aus unterschiedlichen Haushalten) ist erst bei einer Inzidenz < 50 möglich. Ausnahme: Kinder bis 14 Jahre


Update 11.April 2021

die 18.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) wird bis zum 25.April verlängert. Für den Sport gibt es keine grundsätzlichen Neuerungen. Die Einschränkungen werden durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. 

Es gilt bei den 7-Tages-Inzidenzwerten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen von:

  • < 50: kontaktfreies Training und Wettkampf im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen einzeln oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands oder zusätzlich mit Personen eines weiteren Hausstands, höchstens jedoch mit insgesamt fünf Personen, zulässig. Im Vereinssportbetrieb ist kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots sowie Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Freien zulässig.
  • 50 - 100: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur im Freien und nur mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.
    Kontaktfreies Training ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Außenbereich und auf öffentlichen und privaten Außensportanlagen zulässig. Hierbei gilt das Abstandsgebot während des gesamten Trainings.   Anlage 2 zu §23 Abs.3
  • 100 - 200: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur noch alleine, zu zweit oder mit den Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.    Anlage 3 zu §23 Abs.3
  • > 200: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur noch alleine oder mit den Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.   Anlage 4 zu §23 Abs.3

Update 22.März 2021

die 18.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) schränkt die Wiederaufnahme des Sports wieder etwas. Diese Einschränkungen werden durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. Diese Regeungen gelten bis 11.April:

  • Bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport und kontaktfreies Training auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien nur mit maximal fünf Personen aus zwei verschiedenen Hausständen zulässig. Das Training für Kinder bis einschließlich 14 Jahren ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern und einer/m Trainer*in nur noch kontaktfrei erlaubt, es gilt das bekannte Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern.
  • Bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport und kontaktfreies Training auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig.   

Update 8.März 2021:

mit der 17.Corona-Landesverordnung ist Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport weiterhin untersagt.
Ausnahmen:

  • kontaktfreies Training einzeln oder unter Wahrung der Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1 der 17. CoBeLVO
  • kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1 der 17. CoBeLVO
  • Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer
  • ==> alles nur im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen
  • Berücksichtigung der Inzidenzwerte in den Kreisen
    • ​​​​bei einer landesweiten Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz über 50 an mehr als drei Tagen in Folge, sind von den Landkreisen/kreisfreien Städten, die über 50 liegen, unverzüglich Allgemeinverfügungen zu erlassen sind, die auch den Sport wieder beschränken und oben beschriebene Ausnahmen der Lockerungen zurücknehmen. 
    • bei einer Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz einzelner Kreise oder Städte über 100 an mehr als drei Tagen in Folge, sind von den betroffenen Landkreisen/kreisfreien Städten, unverzüglich Allgemeinverfügungen zu erlassen sind, die auch den Sport wieder beschränken, die gilt unabhängig von der landesweiten Inzidenz.
    • unbedingt die Regelungen der Landkreise beachten
  • Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte 1. und 2.Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger
  • Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen nach Satz 1 hat unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu erfolgen
  • Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet. 
  • In den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 gilt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1. 
  • Beschränkungen der Gemeinden/Sportstättenbetreiber sind zu beachten
  • Hygiene-Regelungen sind weiter zu beachten
  • sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden wir hier informieren ....

Update 14.Februar 2021:

mit der 2.Änderung der 15.Corona-Landesverordnung wird der Lockdown bis 28.2. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports

Zusätzlich besteht medizinische Maskenpflicht in öffentlichen Einreichtungen, Verkehrsmitteln und in Geschäften.

Änderungen zur 15.Corona-Landesverordnung


Update 22.Januar 2021

mit der Änderung der 15.Corona-Landesverordnunbg wird der Lockdown bis 14.2. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports

Zusätzlich besteht medizinische Maskenpflicht in öffentlichen Einreichtungen, Verkehrsmitteln und in Geschäften.

Änderungen zur 15.Corona-Landesverordnung


Update 11.Januar 2021

mit der 15.Corona-Landesverordnunbg wird der Lockdown bis 31.1. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports.


Update: 14.Dezember

mit der 14.Corona-LandesVerordnung wurde der Lockdown bis 10.Januar 2021 verlängert. Bei den Regelungen für den Sport hat sich nichts verändert. (No Sports, Ausnahme Profi- und Spitzensport)


Update: 1.Dezember

mit der 13.Corona-LandesVerordnung wurde das grundsätzliche Sportverbot der 12.Corona-LandesVerordnung bis zum 20.Dezember 2020 verlängert. Erweitert darf aber damit im VVRP neben der 2.Liga nun auch die 3.Liga trainieren und Wettkämpfe durchführen - sofern ein Hygienekonzept vorliegt.


No Sports:  12.Corona-LandesVerordnung ab 2.November

...  Freizeit- und Amateursport ist auf allen privaten und öffentlichen Sportanlagen verboten. Individualsport mit max. 2 Personen oder mit dem eigenen Hausstand bleibt erlaubt. Gültig ab dem 2.November 2020.  ...

==> KEIN Volleyball. Weder Training, noch Freundschafts- oder Ligaspiele !!! (Ausnahme: Profisport = 1./2.BL)

Wie bereits beim Treffen der Bundesregierung mit den Ländern veröffentlicht, hat auch die Landesregierung die neuen verschärften Corona-Regelungen in eine rechtsgültige Landesverordnung umgesetzt, diese tritt ab dem 2.November in Kraft:

veröffentlicht am Donnerstag, 24. Juni 2021 um 16:20; erstellt von Strohbach, Rainer
letzte Änderung: 24.06.21 16:37

Partnerangebote 2020/21

Volleyball-Bundesliga im TV

Terminübersicht

Montag, 19. Juli 2021
Sommerferien RLP Sommerferien RLP
Freitag, 23. Juli 2021
Olympia Olympia
Freitag, 6. August 2021
DM U18 Beach DM U18 Beach
Samstag, 7. August 2021
Beachcamp für U12/13/14in Kaiserslautern Beachcamp für U12/13/14in Kaiserslautern
Samstag, 7. August 2021
D-Trainerassistent 2021 (Praxis - VVR) D-Trainerassistent 2021 (Praxis - VVR)
Sonntag, 8. August 2021
Trainingslehrgang VVP Kader weiblich 2008/2009 Trainingslehrgang VVP Kader weiblich 2008/2009
Freitag, 13. August 2021
DM U19 Beach DM U19 Beach
Samstag, 21. August 2021
Trainingslehrgang VVP Kader männlich 2007/2008 Trainingslehrgang VVP Kader männlich 2007/2008
Samstag, 28. August 2021
Petrisberg Beach Serie Ü16 - 2vs2 Petrisberg Beach Serie Ü16 - 2vs2
Samstag, 28. August 2021
BK-Lehrgang in Mainz-Gonsenheim BK-Lehrgang in Mainz-Gonsenheim